Profiloberstufe

Gesellschaftswissenschaftliches Profil
Profil gebendes Fach: Geschichte


Die elementarste historische Erfahrung ist der Ablauf der Geschichte in der Zeit. Die Zeit ist die erste von drei historischen Grunddimensionen. Geschichte ist: Ablauf und Entwicklung, Beharrung und Wandel, Dauer und Augenblick, Kontinuität und Diskontinuität. Die zweite Dimension der Geschichte ist der Raum. Die Räume - von den lokalen Nahräumen bis zu den großen globalen Klimazonen und den Kontinenten - sind ursprüngliche, natürliche Gegebenheiten, die das Leben der Menschen und der Gesellschaften formen, die aber ihrerseits wiederum mit wachsender Intensität durch Menschen geprägt und verändert werden. Die Kultur ist die dritte Grunddimension. Kulturen sind langlebige und großräumige historische Gebilde, die zwar ineinander vielfältig sind, aber eine außergewöhnliche Prägekraft auf die Menschen entfalten. Solche Großkulturen sind zum Beispiel die antik-mittelmeerische, die christlich-abendländische oder die islamische. Alle drei Grunddimensionen zusammen üben starken Einfluss auf die jeweiligen politischen Ordnungen, auf die Wirtschafts- und Gesellschaftsformationen, auf Lebensbereiche, auf die Sozialkultur, Weltbilder, Lebensgefühle und den Alltag von Menschen aus. Diesen Zusammenhängen soll in einem gesellschaftswissenschaftlichen Profil mit dem Profil gebenden Fach Geschichte nachgegangen werden.

 

Einführungsphase - 1. Schulhalbjahr
Halbjahresthema
Strukturmerkmale der europäischen Zivilisation - Die antik-mittelmeerische Kultur: Athen und Rom


Profil begleitende Fächer: Kunst und Philosophie
Seminarfach mit arbeitstechnischen (Präsentationsmethoden, Anfertigung von Klausuren) und fachmethodischen Schwerpunkten (Analyse von Text- und Bildquellen, Kunstwerken, Architektur, wissenschaftlichen und literarischen Texte)

Inhaltliche Ausrichtung des Themas


Einstieg: 
Mythos Troja - Homer und Vergil
(Seminarfach)

 
Knossos: 
Die Entstehung der europäischen Kultur - Evolution oder Diffusion? 
(Seminarfach:
Virtueller Besuch einer Ausgrabungsstätte)
Volterra: 
Der Abendschatten - 
Das Rätsel der Etrusker
(Seminarfach: 
Virtueller Museumsbesuch)

 
Die attische Demokratie zur Zeit des Perikles

In den politischen, gesellschaftlichen und ideologischen Auseinandersetzungen des fünften vorchristlichen Jahrhunderts in Griechenland sieht David Green Parallelen zu unserer heutigen Zeit: „Merkwürdigerweise sah sich das damalige Griechenland auch mit uns bekannten Problemen einer Massengesellschaft konfrontiert - einer Gesellschaft ohne Respekt für überkommene Hierarchien und Konventionen, mit zunehmender Freizügigkeit in religiösen und moralischen Dingen und mit vergangenen und drohenden Kriegen als den dynamischsten Kräften im politischen Leben. Dazu kommt der universale, griechische Rationalismus, das heißt die Überzeugung der Griechen, dass sich alle Probleme auch des politischen Lebens durch Denkprozesse lösen ließen und dass, sollte sich eine Lösung als Fehlschlag erweisen, man sich umgehend um eine andere Lösung bemühen müsse.“ 

Entstehung, Krise und Untergang des Römischen Reiches

(Wird fortgesetzt)
 
 
 
 
 
 
 
 
 

.


 
Leitfach  Inhalte
Inhalte
Leitfach
Fächerverbindend:
Geschichte
1. Die griechische Polis
Vorbild für die Stadt des 21. Jahrhunderts?
10. Romulus und Remus -
Mythos und Wirklichkeit
.
Fächerverbindend:
Geschichte
Fächerverbindend:
Philosophie
2. Vom Mythos zum Logos
Sieg der Vernunft?
.
11. Mos maiorum: 
fides, virtus, pietas - Werte und Normen der römischen Gesellschaft
Fächerverbindend:
Philosophie
Fächerverbindend:
Geschichte
3. Der griechische Sonderweg
Die Erfindung der Demokratie
.
12. Das Zwölftafelgesetz - 
Die Kodifikation des Rechts
.
Fächerverbindend:
Geschichte
Fächerverbindend:
Kunst
4. Von der statuarischen Säule zur raumgreifenden Komposition -
Das griechische Menschenbild
13. Hannibal -
Angriffskrieg oder Präventivkrieg?
.
Fächerverbindend:
Geschichte
Fächerverbindend:
Geschichte
5. Griechen und Perser -
Kampf der Kulturen?
.
14. Tiberius Sempronius Gracchus -
Reformer oder Revolutionär?
.
Fächerverbindend:
Geschichte
London-Exkursion:
British Museum
6. Der Parthenonfries - Symbolische Botschaft oder historische Interpretation?
15. Gaius Julius Caesar -
Ist Tyrannenmord legitim?
.
Fächerverbindend:
Philosophie
Fächerverbindend:
Kunst
7. Das Bauprogramm der Akropolis - Gibt es eine demokratische Kunst?
16. Augustus - 
Architektur im Dienste politischer Propaganda
Fächerverbindend:
Kunst
Fächerübergreifend:
Seminarfach
8. „Antigone“: 
Spiel mit dem Mythos -
Das Theater der Griechen
17. Konstantin - 
Die Christianisierung des Römischen Reiches
Fächerverbindend:
Geschichte
Berlin-Exkursion:
Pergamonmuseum
9. Der Pergamonaltar - Wirkungsgeschichte einer hellenistischen Kultanlage 
18. „Romulus der Große“ - Literarische Fiktion und Wirklichkeit
.
Theaterbesuch

 
Problematisierung: 
Universalismus oder Eurozentrismus -
Sind Demokratie und Rechtsstaatlichkeit selbstverständlich?
(Seminarfach)

(Wird fortgesetzt)



 
 
 
 
 
 

Zurück zu:  Inhaltsverzeichnis