Arbeitstechniken

Informationsbeschaffung
 
 

Sich informieren 1: Buch-Recherche


Fast jede anspruchsvollere Berufstätigkeit stellt mehr oder weniger häufig die Anforderung zu sachbezogener Darstellung oder zur Auseinandersetzung mit bestimmten Themen. Die Kenntnis von Einrichtungen zum Erwerb eines zureichenden Informationsstandes sowie die Fähigkeit, entsprechende Arbeitstechniken anzuwenden, sind deshalb unerläßlich.
 
 

Einrichtungen zum Erwerb eines zureichenden Informationsstandes

1.   Allgemein zugängliche Nachschlagewerke und Dokumentationen
Erster Schritt: Orientierung in lexikalischen Nachschlagewerken wie Universal-, Konversations- und Fachlexika sowie Handbüchern (s. u. Übersicht).

Zweiter Schritt: Heranziehen von Originalarbeiten der Fachliteratur; je jünger das verwendete Werk ist, desto eher kann man erwarten, daß es die einschlägige Sekundärliteratur im wesentlichen enthält.

Dritter Schritt: Vollständigere Übersicht verschaffen Bibliographien. Auch hier kann der Weg von den leichter verfügbaren Allgemeinbibliographien (Bd. 9 des „Großen Duden-Lexikons“) über Fachbibliographien zu Zeitschriftenbibliographien führen.

Vierter Schritt: Spezielleren Bedürfnissen entsprechen das Aufsuchen von Literaturhin-weisen aus Fachzeitschriften. [...]

2.   Bibliotheken
Soweit an den Schulen nicht bereits zentrale Büchereien existieren, bieten sich für die Beschaffung von Informationsunterlagen zunächst die öffentlichen, meist kommunalen Bibliotheken an, die durchwegs dem regionalen und überregionalen Leihverkehr ange-schlossen sind.  Für speziellere Arbeiten muß wegen der dort vorhandenen umfangrei-cheren Kataloge der Weg zu einer wissenschaftlichen Bibliothek eingeschlagen werden. 
 
 

Arbeitstechniken

Das zuverlässigste Instrument jeder Bibliothek ist der Alphabetische Katalog (Nominal - Autoren - Formalkatalog). Wie der Name besagt, setzt er bereits die Kenntnis von Autor und Titel eines Werkes voraus, ist also weniger eine Erschließungshilfe als vielmehr eine sichere Auskunftsquelle über den Bestand einer Bibliothek. Er erfaßt deren Schätze in alphabetischer Folge:
a)   Schriften, deren Verfasser bekannt sind (Verfasserschriften),
b) Schriften, deren Verfasser unbekannt sind („Anonyma“); zu letzteren sind zu rech-nen: Jahrbücher, Sammelwerke, Zeitschriften, Serien.

Der Sachkatalog verzeichnet die Bücher einer Bibliothek nach ihrem Inhalt. Zwei Hauptarten lassen sich unterscheiden: der „Systematische Katalog“ und der „Schlagwortkatalog“. 

Der Systematische Katalog ordnet die Bande nach ihrem Inhalt in Form eines Wissenschafts- systems. Dabei werden Hauptbegriffe immer weiter untergliedert. Die einzelnen Arbeiten bleiben also im Zusammenhang eines größeren Sachgebietes, was dem wissenschaftlich Interessierten die Gewinnung einer Übersicht über größere Fachliteraturgruppen erleichtert.

Der Schlagwortkatalog ermöglicht die direkte Suche nach Literatur zu bestimmten Sachfragen, da die Schlagwörter unmittelbar aus dem Inhalt der hier aufgenommenen Werke gewonnen werden.  Angebracht erscheint der Hinweis, daß in manchen Fällen eine gewisse Flexibilität bei der Suche notwendig ist, d. h., daß ggf.  Schlagwortvarianten benutzt werden müssen, damit man fündig wird.

(Hans Schwackenhofer: Sprache und Ausdruck. Arbeitsbuch für den Deutschunterricht in Sekundarstufe II. Paderborn: Schöningh 1977. S. 115 - 117.)
 
 

Übersicht über wichtige Nachschlagewerke der einzelnen Fächer

(Die Auswahl orientiert sich weitgehend an Werken, die in der Schülerbücherei der Schule zur Verfügung stehen.)

1.  Allgemein

  • Brockhaus Enzyklopädie in 24 Bänden. 19., völlig neu bearbeitete Aufl. Mannheim 1985ff.
2. Deutsch
a)  Werklexikon
  • Valentino Bompiani (Hrsg.): Kindlers Literatur Lexikon. 6 Bde. Zürich 1976.
  • Walter Jens (Hrsg.): Kindlers Neues Literatur Lexikon. München 1988ff. 
b)  Autorenlexikon
  • Heinz Ludwig Arnold (Hrsg.): Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegen-wartsliteratur. München 1978ff.
  • Bernd Lutz (Hrsg.). Metzler Autoren Lexikon. Stuttgart 1986.
c)  Sachwörterbuch
  • Ulfert Ricklefs (Hrsg.): Fischer Lexikon Literatur. 3 Bde. Frankfurt a. M. 1996.
  • Gero von Wilpert: Sachwörterbuch der Literatur. 5., verb. u. erw. Ausg. Stuttgart 1969.
d) Literaturgeschichte 
  • Willy Grabert u. a.: Geschichte der deutschen Literatur. 20. Aufl. München 1979.
  • Paul Merker / Wolfgang Stammler (Hrsg.): Reallexikon der deutschen Literatur-geschichte. 5 Bde.  2. Aufl. Berlin 1958.
e)  Wörterbuch
  • Jakob u. Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Leipzig 1854ff. (Nachdruck 34 Bde. München  1984.)
f)  Film
  • Manfred Brauneck (Hrsg.): Film und Fernsehen. Materialien zur Theorie, Sozio-logie und Analyse der audio-visuellen Massenmedien. Bamberg 1980.
  • Werner Faulstich / Helmut Korte (Hrsg.): Fischer Filmgeschichte. 5 Bde. Frank-furt a. M. 1991 - 1995.
3.  Englisch
a)  Literatur
  • Paul Harvey (Hrsg.): The Oxford Companion to English Literature. 4., rev. Aufl. Oxford 1967.
  • Walter Jens (Hrsg.): Kindlers Neues Literatur Lexikon. 8 Bde. München 1988ff.
b)  Landeskunde
  • Paul Hartig (Hrsg.): Englandkunde. 6., neubearb. Aufl. Frankfurt a. M. 1971.
c) Wörterbuch
  • A. S. Hornby (Hrsg.): Oxford Advanced Learner’s Dictionary of Current English. 3. Aufl. Oxford 1974.
  • C. T. Onions (Hrsg.): The Oxford Dictionary of English Etymology. Oxford 1966.
4.  Französisch
a)  Literatur
  • Anne Bertheldt / François Cornillat (Hrsg.): Littérature. Textes et Documents. 16. -  20. Jh. 5 Bde. Paris 1988.
  • Walter Jens (Hrsg.): Kindlers Neues Literatur Lexikon. 8 Bde. München 1988ff.
b)  Landeskunde
  • Doménique et Michèle Frémy: Quid. 1997. Paris 1996. (jährlich neu)
  • Eva Aimée u. a.: Atlas culturel de l’Europe: France. Gotha 1996.
c) Wörterbuch 
  • Pons. Micro Robert. Dctionnaire d’ apprentissage du français. Stuttgart 1994.
5.  Latein
a)  Sprache
  • Karl Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Aufl. Darmstadt 1985.
  • Friedrich Holzweissig / Raphael Kühner / Carl Stegmann: Lateinische Grammatik. 2. Aufl. Hannover 1914. (Nachdruck 1992.)
  • Hermann Menge: Repetitorium der lateinischen Syntax und Stilistik. 17. Aufl. Darmstadt 1979.
b)  Sachwörterbuch
  • Konrat Ziegler / Walther Sontheimer (Hrsg.): Der kleine Pauly. Lexikon der An-tike. 5 Bde.  Stuttgart 1964ff.
c)  Autoren
  • Wolfgang Buchwald u. a.: Tusculum Lexikon griechischer und lateinischer Au-toren des Altertums und des Mittelalters. Völlig neu bearb. Neuausgabe. München 1963.
d)  Literaturgeschichte
  • Ludwig Bieler: Geschichte der römischen Literatur. 2 Bde. 3., verb. Aufl. Berlin 1972.
6.  Kunst
a)  Künstlerlexikon
  • U. Thieme / F. Becker: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der An-tike bis zur Gegenwart. 37 Bde. Leipzig 1907 - 1950.
b)  Stilrichtungen
  • Propyläen Kunstgeschichte
  • Hans H. Hofstätter (Hrsg.): Geschichte der Kunst und der künstlerischen Tech-niken. 6 Bde. München 1967.
c)  Architektur
  • Nikolaus Pevsner: Europäische Architektur von den Anfängen bis zur Gegen-wart.. 5. Aufl. München 1981.
d)  Malerei
  • Kindlers Malerei-Lexikon. 6 Bde. München 1964 - 1971.


7.  Musik
a)  Musikenzyklopädie

  • Friedrich Blume (Hrsg.): Die Musik in Geschichte und Gegenwart. 17 Bde. Kas-sel 1949 - 1986.
b)  Musiklehre
  • Wieland Ziegenrücker: Allgemeine Musiklehre. 13. Aufl. München 1988.
c)  Sach- und Personenlexikon
  • Willibald Gurlitt (Hrsg.): Riemann Musiklexikon in 5 Bänden. Mainz 1967ff.
d)  Musikgeschichte
  • Hermann Schreiber: Die Kunst der Oper. Geschichte des Musiktheaters. 3 Bde. Frankfurt a. M. 1988ff.
  • Attila Csampai / Dietmar Holland: Der Konzertführer. Orchestermusik von 1700 bis zur Gegenwart. Hamburg 1987.
  • Karl Wörner: Geschichte der Musik. Ein Studien- und Nachschlagebuch. 7. Aufl. Göttingen 1980.
  • Hans Vogt: Neue Musik seit 1945. Stuttgart 1972.
  • Ulrich Dibelius: Moderne Musik II. 1965 - 1985. München 1988.
 d) Jazz und Rock
  • Joachim E. Behrendt: Das große Jazzbuch. 5. Aufl. Frankfurt a. M. 1986.
  • Martin Kunzler: Jazz-Lexikon. 2 Bde. Reinbek 1988.
  • rororo-Rocklexikon: Diverse Bände
8. Geschichte
a) Chronologische Übersicht über die Weltgeschichte
  • Karl Ploetz (Hrsg.): Auszug aus der Geschichte. 27. Aufl. Würzburg 1968.
  • Hermann Kinder / Werner Hilgemann (Hrsg.): dtv-Atlas zur Weltgeschichte. 2 Bde. München 1964.
b)  Personenlexikon 
  • Hans Herzfeld (Hrsg.): Geschichte in Gestalten. 4 Bde. Frankfurt a. M. 1963.
c)  Sachwörterbuch
  • Erich Bayer (Hrsg.): Wörterbuch zur Geschichte. Begriffe und Fachausdrücke. 2. überarb. Aufl. Stuttgart 1965.
  • Otto Brunner u. a. (Hrsg.): Geschichtliche Grundbegriffe. Bd. 1 - 8. Stuttgart 1996. 
d)  Handbuch 
  • Herbert Grundmann (Hrsg.): Gebhardt. Handbuch der deutschen Geschichte. 4 Bde. 9., neu bearb. Aufl. Stuttgart 1970.
  • Theodor Schieder (Hrsg.): Handbuch der europäischen Geschichte. 7 Bde. Stuttgart 1976.
  • Fischer Weltgeschichte. 36 Bde. Frankfurt a. M. 1966ff.
9. Wirtschaft / Politik
a)  Wirtschaft
  • Arthur Woll: Allgemeine Volkswirtschaftslehre. 9. Aufl. München 1987.
  • Günter Wöhe: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. 17. Aufl. München 1990.
b)  Politik
  • Dirk Berg-Schlosser / Herbert Maier / Theo Stammen: Einführung in die Politik-wissenschaft. 2., neubearb. Aufl. München 1977.
  • Hanno Drechsler u. a. (Hrsg.): Gesellschaft und Staat. Lexikon der Politik. 5., neubearb. u. erw. Aufl. Baden-Baden 1979.
  • Ingo von Münch (Hrsg.): Grundgesetzkommentar. 3 Bde. 2., neubearb. Aufl. München 1981.
c)  Gesellschaft
  • Wilhelm Bernsdorf (Hrsg.): Wörterbuch der Soziologie. 3 Bde. 2. Aufl. Frankfurt a. M. 1972.
  • Peter Furth / Mathias Greffrath: Soziologische Positionen. Eine Einführung in die Soziologie und ihre Kontroversen. Frankfurt a. M. 1977. 
10. Erdkunde
a)  Allgemein
  • Erich Obst (Hrsg.): Lehrbuch der Allgemeinen Geographie. 12 Bde. Berlin 1966ff.
b)  Länderkunde
  • Willi Walter Puls (Hrsg.): Fischer Länderkunde. 9 Bde. Frankfurt a. M. 1970ff.
c)  Sachwörterbuch
  • Adolf Hanle (Hrsg.): Meyers Enzyklopädie der Erde. 8 Bde. Mannheim 1982ff.
d)  Statistisches Material
  • Statistisches Jahrbuch für die Bundesrepublik Deutschland (jährlich neu)
  • Fischer Weltalmanach (jährlich neu)
11. Physik
a)  Allgemein
  • Joachim Grehn (Hrsg.): Metzler Physik. Hannover 1996.
  • Walter Kranzer: So interessant ist Physik. Köln 1990.
b) Personen
  • Thomas Bührke: Newtons Apfel. Sternstunden der Physik. München 1997.
  • Fachlexikon abc Forscher und Erfinder. Frankfurt a. M. 1992.
12. Chemie
a)  Allgemein
  • Hans Beyer / Wolfgang Walter: Lehrbuch der Organischen Chemie. Stuttgart 1984.
  • A. F. Hollemann / Egon Wiberg: Lehrbuch der Anorganischen Chemie. Berlin 1985.
b)  Sachwörterbuch
  • Römpp Chemielexikon. 9. Aufl. Stuttgart 1995.
13. Biologie
a)  Einführung
  • G. Czihak u. a.: Biologie. Ein Lehrbuch. 6. Aufl. Berlin 1996.
 b) Verschiedene Sachgebiete
  • John Maynard Smith u. a.: Evolution - Prozesse, Mechanismen, Modelle. Berlin 1996.
  • David McFarland: Biologie des Verhaltens. Evolution, Physiologie, Psychobiolo-gie. Weinheim 1989.
  • Eric R. Kandel u. a. (Hrsg.): Neurowissenschaften. Eine Einführung. Heidelberg 1996.
  • Tom Strachan / Andrew P. Read (Hrsg.): Molekulare Humangenetik. Heidelberg 1996.
14. Philosophie
a)  Geschichte
  • Hans Joachim Störig: Kleine Weltgeschichte der Philosophie. 2 Bde. Stuttgart 1971.
b)  Sachwörterbuch
  • Heinrich Schmidt (Hrsg.): Philosophisches Wörterbuch. 20., neu bearb. Aufl. Stuttgart 1978.
c)  Philosophen
  • Bernd Lutz (Hrsg.): Metzler Philosophen Lexikon. Stuttgart 1989.
d)  Werke
  • Franco Volpi / Julian Nida-Rümelin (Hrsg.): Lexikon der philosophischen Werke. Stuttgart 1988.
15. Religion
a)  Personen
  • Hiltgart L. Keller (Hrsg.): Reclams Lexikon der Heiligen und biblischen Gestal-ten. 3. Aufl. Stuttgart 1975.
b)  Sachwörterbuch
  • Kurt Galling (Hrsg.): Die Religionen in Geschichte und Gegenwart. 6 Bde. 3., völlig neu bearb. Aufl. Tübingen 1957ff.
  • Engelbert Kirschbaum (Hrsg.): Lexikon der christlichen Ikonographie. 8 Bde. Freiburg 1968ff.
16. Recht
a)  Gesetzessammlung
  • Heinrich Schönfelder (Hrsg.): Deutsche Gesetze. Sammlung des Zivil- , Straf- und Verfahrensrechts. 56. Aufl. München 1978.
b)  Staatsrecht
  • Konrad Hesse: Grundzüge des Verfassungsrechts der Bundesrepublik Deutsch-land. 18. Aufl. 1990
c)  Privatrecht
  • Bernd Rüthers: Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuches. 8. Aufl. 1991.
d)  Strafrecht
  • Johannes Wessels: Strafrecht. Allgemeiner Teil. 21. Aufl. 1990.
  • Ders.: Strafrecht. Besonderer Teil. 2 Bde. 14. bzw. 15. Aufl. 1991.
e)  Rechtsphilosophie
  • Arthur Kaufmann, Winfried Hassemer (Hrsg.): Einführung in die Rechtsphiloso-phie und Rechtstheorie der Gegenwart. 5. Aufl. 1989.


 


 
Zurück zu   Arbeitstechniken